zurück
Anne
Annes Familie
Annes Leben
"Leben ohne Dich"Saarburg
Kontakt/Impressum
Gästebuch 
     
 


                                    Selbsthilfegruppe Saarburg

Es tut gut zu wissen, dass wir in unserer Trauer nicht alleine sind.


Das Schrecklichste und Grausamste, was Eltern sich vorstellen können, ist uns passiert:   
                                     Unser Kind ist gestorben!

Für viele Eltern ist das Weiterleben nach dem Tod ihres Kindes eine extreme Her­ausforderung, manchmal auch eine Über­forderung der eigenen Kräfte.  

Oftmals fühlen trauernde Eltern sich auf ihrem Weg schon nach kurzer Zeit alleinge­lassen und machen die schmerzliche Er­fahrung, dass die Menschen in ihrer Um­gebung den Tod des Kindes tabuisieren. Schon bald fordern sie zur Rückkehr ins „nor­male Leben“ auf. 

Doch nach dem Tod des eigenen Kindes ist nichts mehr normal, nichts mehr so wie es vorher war.

Um nach einem solchen Verlust über­haupt weiterleben zu können, kann es für Trauernde wichtig sein, in der Ge­meinschaft mit ande­ren trauernden Eltern den Schmerz und das Leid ausleben zu kön­nen.

Deshalb habe ich als betroffene Mutter im Oktober 2004 die "Leben ohne Dich"-Selbsthilfegruppe Saarburg/Trier gegründet.


Hier treffen sich einmal monatlich ver­waiste Eltern, um auf ihrem Weg durch die Trauer sich gegenseitig zu stüt­zen, Verständnis zu erhalten, ihre eigenen Erfahrungen mit der Trauer auszutau­schen – für einander da zu sein.

Eingeladen sind alle Mütter und Väter mit verstorbenen Kindern.

Wir treffen uns in der Regel am ersten Montag im Monat um 20 Uhr zum offenen Gesprächskreis in den Räumen der Lebensberatungsstelle Saarburg, Brückenstraße 11-13.

Nähere Informationen finden Sie auf der Gruppen-Website:  "Leben ohne Dich" Saarburg/Trier.



"Leben ohne Dich" e. V.  betreibt auch ein Internetforum: www.leben-ohne-dich.de 

Wichtiger Hinweis zu allen Links auf diesen Seiten:
Hiermit distanziere ich  mich ausdrücklich von allen Inhalten aller  gelinkter  Seiten auf  "Annes Gedenkseite".